Jagdzeiten Thüringen

ROTWILD

Alttiere, Kälber vom 1. August bis 15. Januar

Schmaltiere und Hirsche 1-jährig vom 16. Juni bis 15. Januar

Hirsche 2-jährig und älter vom 1. August bis 15. Januar

DAMWILD

Alttiere, Schmaltiere, Kälber und
Hirsche 1-jährig und älter vom 1. September bis 15. Januar

REHWILD

Ricken, Kitze vom 1. September bis 15. Januar

Schmalrehe vom 1. Mai bis 15. Januar

Böcke vom 1. Mai bis 15. Oktober

Böcke bei Gesellschaftsjagden vom 16. Oktober bis 15. Januar

MUFFELWILD

Schmalschafe, Altschafe, Lämmer vom 1. August bis 15. Januar

Widder, 1-jährig und älter vom 1. August bis 31. März

SCHWARZWILD

Bachen, 2-jährig und älter ganzjährig unter Beachtung des Mutterschutzes Keiler, Überläufer, Frischlinge ganzjährig

WEITERE WILDARTEN

Feldhasen vom 1. Oktober bis 31. Dezember

Steinmarder vom 16. Oktober bis 28. Februar

Iltisse, Hermeline vom 1. September bis 28. Februar

Dachse vom 1. August bis 15. Januar

Fasanenhähne vom 1. Oktober bis 31. Dezember

Rebhühner vom 1. Oktober bis 30.November

Ringeltauben vom 1. November bis 20. Februar

Türkentauben vom 1. November bis 20. Februar

Bläss- und Saatgänse vom 1. November bis 15. Januar

Blässhühner vom 11. September bis 20. Februar

Lachmöwen vom 1. Oktober bis 10. Februar

Rabenkrähen und Elstern vom 1. August bis 15. Februar

Stockenten vom 1. September bis 15. Januar

Waldschnepfen vom 16. Oktober bis 15. Januar

Graureiher*vom 1. August bis 31. Januar

Kormorane*vom 16. August bis 31. März

Naturschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung zur Tötung von Kormoranen nach „Kormoran-VO“ vom 9. Dezember 2008*an Gewässern im Umkreis von bis zu 100 Metern (§ 33a ThJG, Thüringer Kormoran VO)

Für Baummarder, Mauswiesel, Elchwild, Luchse, Wildkatzen, Auer-, Birk-, Hasel- und Rackelwild , Wildtruthähne und -hennen, Höckerschwäne, Ringel-, Kanada- und Graugänse, Wildenten (außer Stockenten), Fasanenhennen, Kolkraben und Möwen (außer Lachmöwen) werden keine Jagdzeiten festgelegt.

Füchse,Wildkaninchen, Minke, Waschbären, Sumpfbiber (Nutria) und Marderhunde können ganzjährig unter Beachtung des § 22 Abs. 4 BJG bejagt werden.